Detailanzeige Termine
Zurück zur Haupseite

erstellt von grillhoh am 10.03.2009 , 21:25:24
geändert von grillhoh am 10.03.2009 , 21:25:24
Höhlendoku-Workshop in Bad Mitterndorf
Beginn 27.03.2009 , 08:00:00
Ende    28.03.2009 , 24:00:00
Höhlendokumentations-Workshop - Bad Mitterndorf, Stmk Wochenende 28. & 29. März 2009 Veranstalter: Fachsektion Höhlendokumentation des Verbandes Österreichsicher Höhlenforscher in Zusammenarbeit mit der Karst- und Höhlenkundlichen Abteilung am NHM-Wien und des Vereins für Höhlenkunde Obersteier Diese Veranstaltung soll alle, die sich mit Höhlendokumentation befassen ansprechen. Neben Fragen und Problemen die vornehmlich die Katasterführer betreffen sollen auch für die Höhlenvermessung und Datenauswertung allgemein relevante Aspekte behandelt werden. Themenschwerpunkte: ? Umstellung der Speldok-Datenbank auf eine webbasierte Datenbank und Erweiterung zu einem kompletten digitalen Kataster ? Vereinheitlichung der Ermittlung der Höhlen-Basisdaten ? Computerhöhlenplan ? Vergleich der Programme (Adobe Illustrator (ev.), CAD, Corel Draw, Therion), gegenseitiger Erfahrungsaustausch oder erlernen einer der Methoden ? Erfahrungsberichte zu den neuen elektronischen Vermessungsgeräten (DistoX, SAP...) und Entwurfzeichnung am Pocketcomputer ? von den Teilnehmern eingebrachte Fragen und Probleme betreffend Höhlendokumentation ? ev. Kurzschulung zum Thema: Deklination und Nadelabweichung ? Kurzvorträge zu aktuellen Forschungen Anmeldung Lukas Plan Mail: lukas.plan@nhm-wien.ac.at Tel: 01/5230418-10 Naturhistorisches Museum Wien, Karst- und Höhlenkundliche Abteilung Museumsplatz 1/10 - 1070 Wien Ort Vereinsheim Bad Mitterndorf (unmittelbar westlich der Tennishalle, nördlich der Bundesstrasse im Ortsgebiet von Bad Mitterndorf, Sitz des Vereins für Höhlenkunde Obersteier) Unterkunft In Bad Mitterndorf stehen Quartiere diverser Preiskategorien zur Verfügung. Sie können über das Tourismusbüro Bad Mitterndorf (www.bad-mitterndorf.at oder 03623/2444) ausgewählt und gebucht werden. Programm Samstag 9:30 h Vergleich verschiedener Methoden Höhlenpläne am Computer zu zeichnen (Anwender stellen vor): ? CAD für Höhlen (Buchegger [Linz]) ? Corel Draw (Plan [Wien] und Klampfer [Dornbirn]) ? Therion (Stefan Oswald [Graz] und Paul Karoshi, [Graz]) ? ev. Adobe Illustrator (Weidmann, [CH] noch nicht fix) 12:30 h Mittagessen 14:00 h Gegenseitiger Erfahrungsaustausch zu den einzelnen Programmen (in Kleingruppen, für Fortgeschrittene) sowie Einsteigerkurs für Lernwillige. 16:00 h Vereinheitlichung der Basisdatenermittlung (Fragen wie: Was zählt genau zur Ganglänge? sollen geklärt werden und neue, einheitliche Richtlinien in Form der Speläo-Merkblätter erarbeitet werden.) ab 18:00 h Abendessen. 20:00 h Kurzvorträge zu aktuellen Forschungen u.a.: Seebacher (Dachstein - Sub Glacies) Klampfer (Hirschberg, Vbg.) Behm (Mammuthöhle) Buchegger (Hirlatzhöhle) Plan (Kraushöhle) weitere Beiträge sind erwünscht - bitte bei der Anmeldung bekannt geben. ************ Sonntag 9:00 h Von den Teilnehmern eingebrachte Themen ev. Kurzschulung zum Thema: Deklination und Nadelabweichung 11:00 h Erfahrungsbericht zu den neuen elektronischen Richtungs- und Neigungsmessgeräten (SAP, DistoX ? ev. Beat Heeb und P. Ludwig haben bedingt zugesagt) 12:30 h Mittagessen 14:00 h Weiterentwicklung der Speldok Datenbank ? Vorhaben, aktueller Stand, Diskussion 16:00 h Resümee